Online-Hypnose Per Video

Eine professionelle Hypnosetherapie kannst du auch bequem von zu Hause aus erleben. Neben den Sitzungen in meiner Praxis biete ich auch Online-Hypnose an, bei denen du eine persönliche vollwertige Hypnosebehandlung erhältst.

Dazu nutze ich die Videosoftware Zoom. Hier kannst du testen ob dein Mac / PC für die Arbeit mit Zoom geeignet ist. Für die Sitzung erhältst du dann von mir einen Link zu unserem virtuellen Meetingraum.

Du hast Interesse an einer Online-Sitzung?

Gerne berate ich dich in einem unverbindlichem telefonischen Vorgespräch. Fülle einfach das Rückrufformular aus oder kontaktiere mich direkt unter 0151 – 68 17 4400.

Fragen & Antworten

Sie ermöglicht eine Behandlung ohne direkten Kontakt

  • Die Online-Hypnosesitzung wird bequem von zu Hause aus ohne direkten persönlichen Kontakt durchgeführt und ist daher auch für Risikogruppen geeignet.

Sie geschieht in Echtzeit

  • Genau wie bei der traditionellen Therapie interagieren wir in Echtzeit. Mithilfe von Video können wir die Dinge genauso besprechen, wie wir es tun würden, wenn du bei mit in der Praxis sitzen würdest.

Sie bietet einen einfachen Zugang für alle

  • Für Menschen, die keine Hypnosepraxis in ihrer Nähe haben oder anderweitige Mobilitätsprobleme haben, ist eine Online-Behandlung ideal. So steht die Therapie jedem zur Verfügung.

Die Antwort ist ja. Natürlich ist es etwas anderes, sich gegenüber zu sitzen und miteinander zu sprechen. Doch worauf kommt es an, um eine Hypnose erfolgreich zu gestalten? Es ist der Aufbau einer Verbindung zwischen Klient und Hypnotiseur, das ausführliche Vorgespräch über das Behandlungsthema, die Art und Weise wie der Hypnotiseur die Dinge in der Hypnose sagt und das individuelle Gestalten der Anwendung nach den Bedürfnissen des Klienten. Und all das ist auch über eine Videositzung möglich.

Hunderte von Hypnosetherapeuten und Coaches arbeiten heute online mit Klienten auf der ganzen Welt. Mittels des Videodiensts Zoom wird der persönliche Kontakt auch über die Entfernung ermöglicht. Du kannst mich sehen und ich dann dich sehen. Du kannst jedes Wort hören, das ich sage und die Art und Weise, wie ich spreche. Damit ist die gleiche Wirksamkeit gewährleistet, wie bei einer Sitzung in meiner Praxis.

Die allermeisten Themen eigenen sich auch für eine Onlinesitzung. In einem unverbindlichen, kostenfreien Telefongespräch klären wir gemeinsam, ob eine Onlinebehandlung bei deinem Thema sinnvoll ist.

Für eine Online-Hypnosesitzung benötigst du:

  • PC/Notebook (optional Mobiltelefon oder Tablet) mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher oder Headset
  • Videoanwendung Zoom (du erhältst einen Link in deiner Sitzungseinladung von mir)
  • Internetverbindung
  • Einen ruhigen Platz bei dir zu Hause, mit der Möglichkeit bequem zu sitzen oder liegen

Vor Beginn der Anwendung testen wir gemeinsam, ob alle technischen Geräte einwandfrei funktionieren. Und dann geht es direkt los.  

Die Hypnose bietet die wunderbare Möglichkeit, mittels Suggestionen Handlungsanweisungen an das Unterbewusstsein zu übermitteln. Am Anfang der Sitzung werden speziell für die Onlinehypnose geeignete Suggestionen in die Anwendung integriert.

Gibt es z.B. eine Störung mit der Internetverbindung, wird so die Möglichkeit geschaffen, die Augen zu öffnen, das Problem zu beheben und anschließend wieder automatische in den gleichen hypnotischen Zustand zu gehen wie zuvor.

Zusätzlich wird ein Codewort installiert, mit dem bei Bedarf die Hypnose sofort beendet kann. Du bist also jederzeit in Kontrolle darüber ob und wie lange du dich in Hypnose befindest.

Nach Buchung deines Termins erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Zahlungslink, mit dem du das Behandlungshonorar vor der Sitzung ganz bequem online überweisen kannst.

Bei folgenden Kontraindikationen kann Hypnose nicht eingesetzt werden:

  • Geistige Behinderung
  • Schwere Herz- und Kreislauferkrankungen, bei denen Tiefenentspannung kontraindiziert ist (z.B. eine Herzinsuffizienz)
  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, bipolare Störungen, endogene Depressionen, Borderline-Störungen oder andere schwere psychische Erkrankungen)
  • Schwere Depressionen (Hypnose ist nur zur Behandlung leichter bis mittlerer und reaktiver Depression geeignet)
  • Psychopharmaka
  • Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Kürzlicher Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Thrombose-Patienten
  • Epilepsie
  • Schwerwiegende Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. fortgeschrittener Morbus Parkinson)
  • Schwangerschaft
  • Kinder und Jugendliche, wenn keine Einwilligung der gesetzlichen Vertreter vorliegt
  • Menschen mit Angst vor der Hypnose
  • Menschen mit religiösen Bedenken

Als erschwerend für die Hypnose können sich auswirken:

  • Migräne
  • ADS/ADHS
  • Starke Erschöpfung/Müdigkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Hormonelle Störungen wie Schilddrüsenerkrankungen und die damit verbundene Medikation, Wechseljahrs-Hormonschwankungen u. ä.